RE-NATURA.CH  ....für mehr Natur im Siedlungsraum
                                                                                                                      

HIER ERFAHREN SIE, WENN SICH ETWAS SPANNENDES ERGIBT:


 06.10.2020: Gemeinschaftsgarten Kirche Sirnach

Im Auftrag mit der Evangelischen Kirchgemeinde Sirnach durften wir ein Konzept für einen Gemeinschaftsgarten ausarbeiten. Ziel ist es, ein naturnaher Ort zu schaffen, in dem Pflanzen sowie Vögel, Kleintiere und Insekten leben und sich im Zusammenspiel mit uns Menschen entfalten können. Als farbenfroher und bunter Gemeinschaftsgarten lässt dieser viel Raum offen für Begegnung und für Neues, das sich ständig weiter entwickeln darf. Das Projekt wird nun über mehrere Etappen umgesetzt. 


Gemeinschaftsgarten


Gemeinschaftsgarten


05.05.2020: Begrünung Spange Hofen Sirnach

Vielen Dank dem Kanton Thurgau für den geschätzten Auftrag für die Begrünung der Umfahrungsstrasse "Spange Hofen" in Sirnach. Dabei ist hinter der Lärmschutzwand Ökofläche von über 700 m2 entstanden. Es wurden total über 2700m2 Blumenwiesen und Ruderalflächen erstellt und 21 Alleebäume gepflanzt. Des weiteren wurden fünf Privatgärten wiederhergestellt. Die kommenden zwei Jahre wird Re-Natura noch die Pflege übernehmen.


Lehmmauer


Retentionsbecken


24.04.2020: Verkehrsteiler Eschlikon

Im Rahmen verkehrsberuhigender Massnahmen durften wir für den Kanton Thurgau zwei neu entstandene Rabatten mit Alleebäumen und standortgerechten Wildstauden bepflanzen. 


Wildstaudenrabatte


Wildstaudenrabatte


23.04.2020: 1. Etappe "Vorteil Naturnah" Sirnach

Diesen Frühling wurden von der Gemeinde Sirnach 19 grössere und kleinere Flächen naturnah umgestaltet und mit einheimischen Pflanzen ergänzt. Vielen Dank der Gemeinde Sirnach für das Vertrauen!


Wildstaudenrabatte


Ruderalfläche


 01.04.2020: Umgestaltung Kloster Fischingen

Vielen Dank dem Verein Kloster Fischingen für den Auftrag für die naturnahe Umgestaltung des Eingangsbereiches der Klosteranlage. Cotoneaster Rabatten wurden durch Ruderalflächen und Wildstaudenrabatten ersetzt. Zudem wurden mit Wildrosen und Gehölzen neue Strukturen geschaffen. 

Klostergarten


Ruderalfläche


18.10.2019: Ein Verkehrsteiler wird bunt!

Auch aus einem einfachen Verkehrsteiler kann ein spannender und vielseitiger Lebensraum für einheimische Flora und Fauna entstehen. Viel Dank der Gemeinde Eschlikon für den geschätzten Auftrag. Knapp 30 Arten von einheimischen Pflanzen verwandeln die Flächen das ganze Jahr durch in ein buntes Blütenmeer. Gleichzeitig bietet dieser Trockenstandort vielen Insekten und Kleinlebewesen Nahrung und Unterschlupf. Hoffentlich werden weitere Bauprojekte diesem Vorbild folgen.

Ruderalfläche


Kiesflächen


 

02.05.2019: Ein Parkplatz für die Biodiversität

Eine öde pflegeintensive Cotoneaster Rabatt wird durch eine belebte Naturstein Pflästerung ersetzt. Das schafft einerseits einen notwendigen Parkplatz und schafft Lebensraum für spezialisierte Trockenstandort Pflanzen.   

Naturstein Pflästerung


Parkplatz


 

15.04.2019: 2. Etappe "Vorteil Naturnah" Eschlikon

Der Frühling ist da und wir werden nun auf den zwölf Standorten der Gemeinde Eschlikon die Wildhecken und Wildstauden pflanzen. Danach werden die vorbereiteten Streifen mit Blumenwiese eingesät. 

Wildstaudenrabatte

 

Wildhecke


25.03.2019: 1. Etappe "Vorteil Naturnah" Eschlikon

Pünktlich auf das Winterende konnten wir für die Gemeinde Eschlikon zwölf Flächen für Blumenwiesen, Wildhecken und Wildstaudenrabatten vorbereiten. Im Frühling folgen dann die Pflanzarbeiten.

Ruderalfläche


Trockenstandort


25.09.2018: Der erste Flyer wird verschickt:

Flyer Re-Natura


10.09.2018: spannender Bericht in der Thurgauer Zeitung

 

Fachartikel


14.09.2018: Gründung der Einzelfirma Re-Natura Manuel Heim

Das Ziel von Re-Natura ist es mehr Natur in den Siedlungsraum zu bringen und dabei die Biodiversität zu steigern.